Cox Ahlers

Cox Ahlers lebt und arbeitet in Berlin. Geboren 1979 in Heidelberg, beginnt sie mit der Zirkusausbildung im Alter von neun Jahren. Auf der Hochschule für Zirkuskunst (ESAC) in Brüssel diplomiert sie 2002 zur Tanzakrobatin mit Spezialisierung auf ortsspezifische Performances. Im Bereich des zeitgenössischen Zirkus arbeitet Cox als Performerin, Regisseurin, Projektmanagerin und als Impulskünstlerin an internationalen Zirkushochschulen. Ihre Art zu kreieren manifestiert sich unter anderem in der Produktion „Feedbackschleifen“ 2012 und den interdisziplinären Performances „Ein kybernetischer Zirkus“, „Substantia - das Licht greifen“, „on the brink“ und „chamber suites“ auf den Bauhausfesten der Stiftung Bauhaus Dessau 2016, 2017 und 2019. THEMATIC CREATION heißt, die von ihr entwickelte Kreationsmethode für transdiziplinäre Schaffensprozesse. Sie ist Vorsitzende und Berlin-Koordinatorin des Bundesverbands Zeitgenössischer Zirkus e.V.

Cox Ahlers is living and working in Berlin, born 1979 in Heidelberg, she started circus at the age of nine. In ESAC Brussels she graduated 2002 as dance-acrobat specialized in site specific performances. Now she is working as performer, director, impulse artist, teacher, outside-eye and organizer in the field of contemporary circus. Her way of creating brought out amongst other the contemporary circus productions “Feedbackschleifen” 2012, the interdisciplinary performances “Ein kybernetischer Zirkus”, “Substantia - das Licht greifen”, “chamber suites” and "on the brink" at the Bauhausfest at Stiftung Bauhaus Dessau 2016, 2017 and 2019. THEMATIC CREATION is the name of the creation method she developed for transdisciplinary creative processes. As chairwoman and Berlin-coordinator of Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V. (BUZZ - federal association for contemporary circus) she supports the network of contemporary circus scene and its further development.

last build: 2020-06-03T05:48:08+02:00 1591156088